Wednesday, February 29, 2012

koko by koko

Sorry for not posting in a while. Since my last post I have been working, went for a mini-break to Strasburg (more about that soon), only just survived the flu, and things.
Last Wednesday, when the Grim Reaper silently knocked on my door (borderline fever faint), I accepted a lovely parcel that the super-friendly Leanne from Lovedrobe had sent to me. Lovedrobe are launching a new clothing line, a sister brand, called Koko by Koko. It will be available at New Look in shops and online.
So I received this wonderful fitted blue dress, which fits just nicely although I had been worried as, previously, a Lovedrobe size 18 was a little too baggy on me (however, Koko by Koko dress sizes range from 18-26). Seeing as it is this gorgeous type of dress that a lot of shops like to call something like "fit and flare", it works for me very well in 18. So, top marks for sizing so far. The colour is also lovely, a really bright cornflower blue (which, another bonus, fits perfectly with my new favourite scarf that I have been wearing 24/7). The material could be improved, since the dress is entirely made from polyester. I told you before that I am a little wary of the fast that so many garments are nowadays made from this instead of cotton and other natural fabrics.
Here's how I wore the dress last weekend!
***


Verzeiht die lange Sendepause. Seit meinem letzten Post war ich viel arbeiten, für einen Wochenendtrip in Straßburg (bald mehr davon), have gerade so die Grippe überlebt, und so.
Letzten Mittwoch, als der Sensenmann sachte anklopfte (ganz arger Fieber-Schwindel), nahm ich ein Päckchen an, das mir die furchtbar sympathische Leanne von Lovedrobe hat zukommen lassen. Lovedrobe startet eine neue Modelinie, eine Schwestermarke, Koko by Koko, erhältlich bei New Look online.
So erreichte mich dieses wunderschöne auf Figur geschnittene blaue Kleid, das genau passt, obwohl ich mir Sorgen machte, da die UK-Größe 18 bei Lovedrobe in der Vergangenheit etwas zu groß für mich war. Koko by Koko gibt es in den Größen 18-26. Da das Kleid in die, wie bereits erwähnt, auf Figur geschnittene Sparte fällt, passt 18 wie angegossen. Die Farbe ist ebenfalls zum Dahinschmelzen, da das Kornblumenblau ziemlich genau zu meinem neuen Lieblingsschal, den ich fast dauernd trage, passt. Das Material hätte ich als einziges zu bemängeln, da es sich hier wieder um Polyester handelt und ich es sehr schade finde, dass viele Hersteller heutzutage auf diesen Stoff bauen.
Hier ein paar Impressionen vom Kleid.



 Very British + Primark cardigan/ horrible facial expression

 + New Yorker scarf/ Schal


I can literally not not wear this scarf./ Ich kann diesen Schal derzeit nicht nicht anziehen.

This dress was sent to me free of charge for reviewing purposes./ Dieses Kleid wurde mir kostenfrei zur Begutachtung zugesandt.

xxx

Monday, February 06, 2012

Stijl 2012

Am Wochenende war es hier in Mainz wieder Zeit für etwas Aufregendes, gar Cooles: Die Stijl-Messe. Was ist das, höre ich dich als Nicht-Mainzer und womöglich Nicht-Hipster aus der Rhein-Main-Region fragen. Die Stijl ist eine Messe für Sport- und Streetwear sowie, sehr cool, handgemachte großartige Kleinigkeiten, da seit den letzten paar Stijl-Messen Dawanda (Gruß an Marina und co.) immer als Hauptsponsor auftritt und somit viele Dawanda-Shopbesitzer ihre Dinge präsentieren.



Die letzten paar Male ging ich immer mit leeren Händen von der Stijl nach Hause, und hatte mir dieses mal feste vorgenommen, mir richtig heiße Sneaker zu kaufen. Und wie es der Zufall will, wenn jemand wie ich, der kein einziges Paar besitzt bisher und sich schon durch den Begriff "Turnschuh" für derartige Treter disqualifiziert, sich so etwas vornimmt: Keine adäquaten TURNSCHUHE weit und breit. Also es gab sie schon (Gruß an Kevoe!) aber entweder nicht in meiner Größe (auf der Stijl gibt es hauptsächlich Ware aus der Vorsaison) oder nicht nach meinem Geschmack (mir schwebt so etwas vor). Also keine Schuhe. Bisher bin ich auch immer mit leeren Händen von dannen gezogen, aber dieses Mal sollte es ein ziemlich gutes Tanktop sein, das (weil Fehldruck) um nur einen Fünfer meines wurde. Sogar Fairtrade!
Trotzdem ist die Stijl immer eine Reise (in meinem Fall eine zehnminütige Straßenbahnfahrt) wert. Sei es nur, um eine Hipsterdensität von rund 93% zu erleben :). Der Eintritt lohnt sich zum Bummeln und Menschen treffen. Oder auch, um abgefahrene Kunst zu sehen wie diese türkise Box:

Ich will euch jetzt nicht komplett entzaubern, aber wir haben geschummelt und fanden hinter den Kulissen, also in der Box, ein paar Menschen, die anhand des eingeworfenen Begriffes ein Bild erstellten. Abgefahren! Ich schmiss, kreativ wie ich bin, "candysweet" ein. Was kam heraus?

Lecker!
Außerdem habe ich noch eine Postkarte gekauft, nice!
 Der Shop, wo es diese Postkarte und eine Menge weiterer tolle Dinge gab: Mädchenwahn.
Also alles in Allem ist das ganz schön gut, dass es die Stijl gibt. Dann darf Mainz auch kurzfristig ein bisschen cool sein. Die nächste Stijl findet wohl im Sommer wieder statt, man sieht sich.

PS: Ich trauere noch extrem den eckigen Kopfhörern, designt von Stromae (<3<3<3<3<3<3) nach. Die habe ich nicht gekauft, weil 1) hatte ich keine 30€ dafür locker sitzen und 2) die Person, die gerade neben mir auf der Couch sitzt und Spooks schaut, mir die schönen pinken, die ich auf dem Bild oben trage zu Weihnachten 2010 schenkte und sich seit dem beschwert, ich trüge sie nicht oft genug....



I'm afraid the English version of this entry will only be a résumé: A sportswear and handmade accessories/ clothing fair called Stijl took place again in Mainz, which is where I live, so naturally I had to go. It's a cool place to shop for extraordinary pieces and last season's sports footwear. Also, it's right up your street if you are on the outlook for a neon-coloured beanie :). I got a tanktop, fairly produced, for only a fiver and I cannot really convey the message it says: Let me assure you, it's a great top! I also got a postcard, and regret not having bought the above headphones designed by the gorgeos Stromae.

xxx



Thursday, February 02, 2012

let's talk about tees

Es liegt was in der Luft (außer KÄLTE), das mich nach einer guten alten T-Shirt und Jeans/Rock-Kombi lechzen lässt. Normalerweise geht es mir so mit Kleidern, also wochenlanges "Heute will ich aber ein Kleid tragen", ich war jedoch positiv überrascht von den schönen Prints und Designs, die es in letzter Zeit bei H+M und Zara so gab. Hier sind zwei Exemplare, die dauernd an mir oder in der Wäsche sind.
***
There is something in the air (apart from COLDNESS) that is making me crave a good t-shirts and jeans/skirt combo. I'm usually like this with dresses, "I wanna wear a dress today" can go on for weeks, but I was positively surprised at the t-shirt designs that H+M and Zara have come up with. Let me introduce two very cool shirts I cannot get enough of.






xxx

ps: Ich möchte noch einmal allen, die es noch nicht tun, ans Herz legen, Facebook-Fan zu werden, da ich dort schneller zwischendrin mal etwas an euch herantragen kann und vice versa :).
***
ps: I do recommend you follow my blog on facebook, if you haven't done so already, as it makes it a lot easier to tell you stuff quickly and vice versa :).