Monday, February 06, 2012

Stijl 2012

Am Wochenende war es hier in Mainz wieder Zeit für etwas Aufregendes, gar Cooles: Die Stijl-Messe. Was ist das, höre ich dich als Nicht-Mainzer und womöglich Nicht-Hipster aus der Rhein-Main-Region fragen. Die Stijl ist eine Messe für Sport- und Streetwear sowie, sehr cool, handgemachte großartige Kleinigkeiten, da seit den letzten paar Stijl-Messen Dawanda (Gruß an Marina und co.) immer als Hauptsponsor auftritt und somit viele Dawanda-Shopbesitzer ihre Dinge präsentieren.



Die letzten paar Male ging ich immer mit leeren Händen von der Stijl nach Hause, und hatte mir dieses mal feste vorgenommen, mir richtig heiße Sneaker zu kaufen. Und wie es der Zufall will, wenn jemand wie ich, der kein einziges Paar besitzt bisher und sich schon durch den Begriff "Turnschuh" für derartige Treter disqualifiziert, sich so etwas vornimmt: Keine adäquaten TURNSCHUHE weit und breit. Also es gab sie schon (Gruß an Kevoe!) aber entweder nicht in meiner Größe (auf der Stijl gibt es hauptsächlich Ware aus der Vorsaison) oder nicht nach meinem Geschmack (mir schwebt so etwas vor). Also keine Schuhe. Bisher bin ich auch immer mit leeren Händen von dannen gezogen, aber dieses Mal sollte es ein ziemlich gutes Tanktop sein, das (weil Fehldruck) um nur einen Fünfer meines wurde. Sogar Fairtrade!
Trotzdem ist die Stijl immer eine Reise (in meinem Fall eine zehnminütige Straßenbahnfahrt) wert. Sei es nur, um eine Hipsterdensität von rund 93% zu erleben :). Der Eintritt lohnt sich zum Bummeln und Menschen treffen. Oder auch, um abgefahrene Kunst zu sehen wie diese türkise Box:

Ich will euch jetzt nicht komplett entzaubern, aber wir haben geschummelt und fanden hinter den Kulissen, also in der Box, ein paar Menschen, die anhand des eingeworfenen Begriffes ein Bild erstellten. Abgefahren! Ich schmiss, kreativ wie ich bin, "candysweet" ein. Was kam heraus?

Lecker!
Außerdem habe ich noch eine Postkarte gekauft, nice!
 Der Shop, wo es diese Postkarte und eine Menge weiterer tolle Dinge gab: Mädchenwahn.
Also alles in Allem ist das ganz schön gut, dass es die Stijl gibt. Dann darf Mainz auch kurzfristig ein bisschen cool sein. Die nächste Stijl findet wohl im Sommer wieder statt, man sieht sich.

PS: Ich trauere noch extrem den eckigen Kopfhörern, designt von Stromae (<3<3<3<3<3<3) nach. Die habe ich nicht gekauft, weil 1) hatte ich keine 30€ dafür locker sitzen und 2) die Person, die gerade neben mir auf der Couch sitzt und Spooks schaut, mir die schönen pinken, die ich auf dem Bild oben trage zu Weihnachten 2010 schenkte und sich seit dem beschwert, ich trüge sie nicht oft genug....



I'm afraid the English version of this entry will only be a résumé: A sportswear and handmade accessories/ clothing fair called Stijl took place again in Mainz, which is where I live, so naturally I had to go. It's a cool place to shop for extraordinary pieces and last season's sports footwear. Also, it's right up your street if you are on the outlook for a neon-coloured beanie :). I got a tanktop, fairly produced, for only a fiver and I cannot really convey the message it says: Let me assure you, it's a great top! I also got a postcard, and regret not having bought the above headphones designed by the gorgeos Stromae.

xxx



4 comments:

  1. Nice fair! Drawings on postcards are cut! And that's true Stromae's headphones are great.

    ReplyDelete
  2. So many cute things, is it like a market?

    ReplyDelete
  3. Hey süße
    Hast einen schönen blog,werde hier häufiger mal vorbeischauen
    Vielleicht magst du dich ja mal bei mir umsehen, ich berichte über alles mögliche und freue mich über jede neue leserin falls dir mein Blog gefällt...ich bin auch deine Leserin geworden
    Liebe Grüße :-*

    ReplyDelete
  4. Wie immer ist es mir eine wahre Freude bei dir vorbeizuschauen!

    Bisou
    Catherine

    http://frlcatherine.com/

    ReplyDelete

Thank you for commenting. Spam or hate speech will be deleted.