Saturday, October 04, 2014

Win again, lose again.

Es wird höchste Zeit für ein Lebenszeichen auf Dollface.de von mir - ich lebe tatsächlich noch. Ich will euch an dieser Stelle nicht langweilen, weshalb ich mich hier schon so lange (so lange wie nie, befürchte ich) nicht zu Wort gemeldet habe, das ein oder andere aber dennoch ausführen, weil dieser Blog für mich ein bisschen Heimat, Wohlfühlen bedeutet und ich das in dieser Art, wenn auch persönlich, sicher mit euch teilen kann.

In den letzten 12 Monaten ging es mir relativ schlecht. Ich hatte schon einmal so eine Phase, vor fünf Jahren und dachte zu der Zeit immer: "Das ist die schlimmste Zeit, die ich je hatte". Heute kann ich das korrigieren auf das letzte Jahr, das war bisher das beschissenste Jahr in meinem Leben. Noch nie habe ich schon im Sommer dafür gebetet, dass das Jahr endlich vorbei ist. Ich habe es aber trotzdem nicht vergessen, immer an mein Motto zu denken: Die schönsten Jahre eines Lebens sind die, die man noch nicht erlebt hat. Ich muss mich immer immer wieder daran erinnern, dass das Leben eben w e i t e r geht, und dass es, vom jetzigen Standpunkt her gesehen, ja nur besser werden kann.
Um das Ganze für mich zu erfassen, habe ich letztens eine Liste erstellt - alles, was ich dieses Jahr gewonnen habe, und alles, was ich verloren habe. Letzteres ist leider größer und ich wünsche mir für die kommende Zeit, dass sich andere Seite der Liste wieder nach und nach füllt, dass ich mich auch wieder wie ein Gewinner fühlen kann.




"Verloren" habe ich
  • meinen "Schwiegerpapa"
  • Teil meiner familiären Bande
  • Kontakt zu lieben Menschen
  • meine Wohnung
  • einen Haufen Leser und Follower
  • alle bis auf eine Pflanze
  • die Fähigkeit 2,25 km/h zu schwimmen
  • die Lust an vielem.


"Gewonnen" habe ich
  • geschätzte 8 kg Körpergewicht
  • neue Freundschaften
  • Verbundenheit mit anderen Familienmitgliedern
  • meinen Uni-Abschluss.

In der Summe ist in der letzten Zeit einfach zu viel passiert. Man wird wohl nie erfahren, ob es sich besser angefühlt hätte, wenn sich all das auf mehrere Jahre verteilt hätte. Menschen, die mir sehr wichtig sind, sind schlimm erkrankt, und andere haben mir irreparabel weh getan. Ich konzentriere mich einfach in der nächsten Zeit weiter auf die, die mir lieb sind. Dazu zählt auch, dass sich viele von euch immer noch die Zeit nehmen, hier vorbei zu schauen und mir auch schreiben, darüber freue ich mich immer sehr! Ich mache hiermit einfach so lange weiter, wie ich noch Freude daran habe, und danke euch, dass viele von euch trotzdem noch Interesse hier dran haben. 
... how to how off my mani in a less cheesy way?


Junarose Flowery Bomber Jacket. *
C+A jeans.
Some shoes.
Earrings from Debenham's.

Ach, und Freude an einem neuen Bildbearbeitungsprogramm habe ich auch noch gewonnen. #mussalleeffekteausprobieren. #allealleeffekte.

ENGLISH:
It’s high time for me to show a sign of life on here, I am in fact still alive. I don’t wish to bore you as to why it’s been so (it’s never been this long, I reckon) but I want to list a few reasons nonetheless as this blog is like a little home for me, my place, personal. This is why I feel that I can share these things that I am about to mention.

I have been feeling horrible these past 12 months. I have had a down phase before, five years ago, and I always referred to that time as the worst I have ever had. Today, I correct myself and refer to the worst time as these past months. It has truly been the shitiest of my lifetime. Never before have I prayed for a year to be over when it was only summer. Still I never forgot about my personal mantra: The best years in life are yet to come. I just have to remind myself constantly that life still goes on, and, that it can only get better now.

In a bid to make sense of it all, I came up with a list of everything I have won and lost this year. The latter is larger, to be fair, and I wish that I can fill up that other part in time, so that I get to feel like a winner again, rather than a loser. 

I have lost
  • my father-in-law (I'm not married but that is who he was)
  • my place to live
  • part of my family ties
  • touch with a few nice people
  • a lot of readers and followers
  • all but one plants
  • the ability to swim at 2,25k per hour
  • energy for a lot of stuff


I have "won"
  • about 8 kg
  • new friendships
  • closeness to other family members
  • my university degree


In sum, there has just been too much stuff going on, and I will never get to find out whether it would have been less hurtful to have it happen over the course of a few years. People that mean a lot to me have fallen really ill, and others have hurt me irreparably. I will just have to concentrate on those I love. Part of this is also the number of people who still take the time to check this out and leave me a message, this always cheers me up! I will keep this thing up as long as it keeps me happy and I am super thankful that some of your care for this.

Oh, also I have gained particular interest in working with this picture editing tool. #musttryoutalloftheeffects. #allofthem.



blog sig. 200